Belastungsendoskopie

zurück

Belastungsendoskopie

Bei Pferden mit Verdacht auf Funktionsstörungen im Bereich der oberen Atemwege ist die Belastungsendoskopie eine ideale Diagnostikmöglichkeit, da sich einige Symptome/Funktionsstörungen erst zeigen,wenn das Pferd in Bewegung ist.

 Bei folgenden Symptomen ist die Belastungsendoskopie hilfreich:

- Das Pferd hat abnormale Atemgeräusche
- Die Leistungsbereitschaft ist eingeschränkt
- Das Pferd schlägt mit dem Kopf
- Das Pferd hat Nasenbluten nach intensiver Belastung

Die Untersuchung ist für die Pferde nicht schmerzhaft und mit nur wenig Unannehmlichkeit beim Schieben des Endoskops verbunden. Ein Endoskop wird in ein Nasenloch bis zum Kehlkopf eingeführt. Das Endoskop wird an der Trense befestigt und das Pferd mit einer speziellen Satteldecke, die alle Geräte zur Bildaufzeichnung und -Übertragung trägt, ausgestattet. Das Pferd kann so ausgerüstet, longiert, geritten (einschließlich Springen) oder gefahren werden. Die Bilder werden auf einem getrennten Monitor vom Tierarzt begutachtet und zur Dokumentation abgespeichert.

Belastungsendoskopie

Pferd mit Endoskop

Tragbares live-Empfangsgerät

Kontakt

Tierklinik Lüsche GmbH
Essener Str. 39a - 49456 Bakum
Telefon: +49 (0) 5438-95850
Fax: +49 (0) 5438-958520     
E-Mail: kontakt@tierklinik-luesche.de 

Öffnungszeiten

24h- Notfallbereitschaft (LINK)
Notfalldokument - Downloadlink (PDF)


Öffnungszeiten:                  
Mo - Fr:  8:00 - 18:00 Uhr
Besuchszeiten (nach Absprache):
Mo - Fr: 09:00 - 13.00 Uhr
und 14:00 - 17:00 Uhr
Sa & So: 09:00 - 12:00 Uhr

Oder nach Rücksprache mit dem Tierarzt.
Wir danken für Ihr Verständnis, dass unsere Stallpatienten entsprechende Ruhezeiten benötigen.

social