Knochenchirurgie

zurück

Knochenchirurgie

Knochenchirurgie: Die wissenschaftlichen Erkenntnisse im Bereich der Knochenchirurgie entwickeln sich rasant weiter. Unsere erfahrenen Chirurgen sind immer „up to date“ um die beste Versorgung ihres Pferdes zu gewährleisten. Dazu gehören Behandlungen von Frakturen, Zysten, Erkrankungen des Knochenmarks und Gelenkversteifungen. Frakturen oder Fissuren können durch Schrauben und Platten in die richtige Position gebracht werden. Bei Griffelbeinfrakturen werden die frakturierten Teile entfernt. Zysten werden mit synthetischem Kalziumphosphat gefüllt und/oder mit Schrauben stabilisiert. Bei einem Knochenmarködem kann nach erfolgloser konservativer Therapie der Knochen angebohrt werden (Osteostixis) und entweder mit regenerativer Medizin (z.B. Stammzellen) oder mit einer Schraube gefüllt werden.Wenn sich eine Gelenksarthrose im fortgeschrittenen Stadium befindet und die konservative Therapie nicht mehr anspricht, wird das Gelenk mittels Implantaten versteift, damit das Pferd sich ohne Schmerzen bewegen kann.

Ellbogenfraktur nach der Operation

Ellbogenfraktur vor der Operation

Kniegelenkszyste

Kontakt

Tierklinik Lüsche GmbH
Essener Str. 39a - 49456 Bakum
Telefon: +49 (0) 5438-95850
Fax: +49 (0) 5438-958520     
E-Mail: kontakt@tierklinik-luesche.de 

Öffnungszeiten

24h- Notfallbereitschaft (LINK)
Notfalldokument - Downloadlink (PDF)


Öffnungszeiten:                  
Mo - Fr:  8:00 - 18:00 Uhr
Besuchszeiten (nach Absprache):
Mo - Fr: 09:00 - 13.00 Uhr
und 14:00 - 17:00 Uhr
Sa & So: 09:00 - 12:00 Uhr

Oder nach Rücksprache mit dem Tierarzt.
Wir danken für Ihr Verständnis, dass unsere Stallpatienten entsprechende Ruhezeiten benötigen.

social