CT Untersuchungen

zurück

CT Untersuchungen

Für unseren neuen Computertomographen wurden wir mit dem Innovationspreis des Oldenburger Münsterlands 2019 ausgezeichnet!!

Das Besondere an unserem CT: Die Untersuchungen von z.B. Gliedmaßen können bei uns am stehenden Pferd durchgeführt werden – das bedeutet, dass das Pferd nur sediert wird und nicht in Vollnarkose versetzt werden muss. Für Pferd und Besitzer eine enorme Erleichterung, da das Narkoserisiko so komplett umgangen wird. Zu Beginn der Untersuchung wird das Pferd vor dem Gerät aufgestellt und das Bein passend positioniert. Wenn ihr genau hinseht, könnt ihr im Video sehen, wie sich das Gerät langsam über das Bein des Pferdes bewegt. Während der Untersuchung sitzen die behandelnden Ärzte in einem Raum direkt neben dem Pferd und können jederzeit eingreifen. Bei Fragen zu dieser Untersuchung oder dem CT allgemein stehen wir euch gerne zur Verfügung!

Unser CT weist zudem die größte Gantry (Röhre) und das größte Field-of-View in der Medizin auf. Damit können, abhängig von der Pferdegröße, bisher kaum zugängliche Regionen wie das Knie, erste Brustwirbel, Ellenbogen und Schulter im CT untersucht werden. Die CT Gantry ist gegenüber herkömmlichen Systemen außerdem um 180° rotiert. So ist dessen „Aufnahmefenster“ dichter dem Pferd zugewandt, was den möglichen Untersuchungsumfang erhöht und insbesondere bei Untersuchungen der unteren Halswirbel von Vorteil ist.

Folgende Erkrankungen können mit dem Computertomographen untersucht werden:

Erkrankungen des Kopfes:
- Zahn- und Kieferhöhlenerkrankungen (Zysten, Fisteln, einseitiger Nasenausfluss, Tumore usw. )
- Headshaking
- Luftsackerkrankungen
- Kiefergelenkerkrankungen
- Nackenbandprobleme
- Halswirbelsäulenprobleme
- und vieles mehr

Erkrankungen der Gliedmaße:
- Hornsäulen
- Knochenzysten
- Fissuren und Frakturen
- und vieles mehr

Mit besonderer Kontrastmitteldarstellung und 3D Rekonstruktion lassen sich auch Weichteilerkrankungen wie z.B. Kreuzbandrisse oder Meniskuserkrankungen darstellen.

Eines der folgenden Themen könnte Sie auch interessieren: 

Ei, ei, ei-Mythos Eiweiß

zurück zur Übersicht

Für unseren neuen Computertomographen wurden wir mit dem Innovationspreis des Oldenburger Münsterlands 2019 ausgezeichnet!! Das Besondere an unserem CT: Die Untersuchungen von z.B. Gliedmaßen können bei uns am stehenden Pferd durchgeführt werden – das bedeutet, dass das Pferd nur sediert wird und nicht in Vollnarkose versetzt werden muss. Für Pferd und Besitzer eine enorme Erleichterung, da das Narkoserisiko so komplett umgangen wird. Zu Beginn der Untersuchung wird das Pferd vor dem Gerät aufgestellt und das Bein passend positioniert. Wenn ihr genau hinseht, könnt ihr sehen, wie sich das Gerät langsam über das Bein des Pferdes bewegt. Während der Untersuchung sitzen die behandelnden Ärzte in einem Raum direkt neben dem Pferd und können jederzeit eingreifen. Bei Fragen zu dieser Untersuchung oder dem CT allgemein stehen wir euch gerne zur Verfügung!

Medizinrätsel

zurück zur Übersicht

…es wird mal wieder Zeit für ein neues Bilderrätsel: Dieses Mal mit einem Foto aus unserer Bildgebung. . Was denkt ihr ist auf diesem Foto zu sehen - welche Erkrankung könnte sich hier zeigen? Extrapunkte gibt’s für alle, die sogar wissen, um welches Diagnose-Verfahren es sich dabei handelt?!

Pferdetaxi

zurück zur Übersicht

Ungewöhnliche Zeiten erfordern ungewöhnliche Maßnahmen 💪Wir bieten jetzt verstärkt einen „Pick-Up“-Service für Pferde an – quasi das "Pferdetaxi" zur Tierklinik Lüsche 🚖🚖.In der aktuellen Situation läuft unser Betrieb so gut es geht weiter. Die Versorgung unserer Patienten hat nach wie vor oberste Priorität. Sollte

Über uns

Tierklinik Lüsche GmbH
Essener Str. 39a - 49456 Bakum
Telefon: +49 (0) 5438-95850
Fax: +49 (0) 5438-958520     
E-Mail: kontakt@tierklinik-luesche.de   
               

Öffnungszeiten

24h- Notfallbereitschaft                
Öffnungszeiten:                  
Mo - Fr:  8:00 - 18:00 Uhr
Besuchszeiten:
Mo - Fr: 09:00 - 13.00 Uhr
und 14:00 - 17:00 Uhr
Sa & So: 09:00 - 12:00 Uhr

Oder nach Rücksprache mit dem Tierarzt.
Wir danken für Ihr Verständnis, dass unsere Stallpatienten entsprechende Ruhezeiten benötigen.

social